Polizei warnt vor Paketbomben: Paketdienstleister DHL wird offenbar erpresst

  • Diskussion zum Artikel Polizei warnt vor Paketbomben: Paketdienstleister DHL wird offenbar erpresst:

    Zitat
    Die Paketbombe, die in einer Potsdamer Apotheke entdeckt wurde, ist offenbar Teil einer Erpressung des DHL-Konzerns. Bereits Anfang November war von den Erpressern eine Paketbombe an einen Onlinehändler in Frankfurt (Oder) geschickt worden. Glücklichen Umständen ist zu verdanken, dass bisher keine Menschen zu Schaden gekommen sind. Ermittler konnten einen QR-Code entziffern, der bei der kontrollierten Explosion in Postdam in hunderte Teile gesprengt wurde. Dieser führte zu dem Erpreserschreiben, in dem nach Angaben von Ermittlern eine sechsstellige Forderung eine Rolle spiele.
  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.