Liebe Leserinnen und Leser!

Unsere Webseite ist umgezogen, ab sofort finden Sie alle aktuellen Meldungen auf scharnberg.de!

Literaturcafé im Juni

Am Sonntag, den 3. Juni ab 16 Uhr, liest Dieter Wehrbrink im „Literaturcafé im Striepensaal“ aus dem Buch „Der Traum meiner Mutter“ von Alice Munroe. Einlass ist ab 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit der AWO ins Elektromuseum

Gemeinsam mit dem AWO-Distrikt Neugraben geht es am 27. Mai in den Harburger Binnenhafen. Im "Electrum" schließen Sie sich mit der Geschichte der Elektrizität kurz.

Konzertreihe für die ganze Familie - Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt die Familienkonzerte im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Rosengarten - Seit mehr als 20 Jahren sind die Familienkonzerte im Freilichtmuseum am Kiekeberg ein fester Bestandteil des Sommerprogramms. Auf leicht verständliche Weise wird dem Publikum klassische Musik näher gebracht. Dabei wird die ganze Familie angesprochen – für Kinder ab 4 Jahren ist das Programm gut geeignet. Sandra Becker, Regionaldirektorin Nord bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude freut sich, dass die Konzertreihe bereits seit vielen Jahren von der Sparkasse unterstützt wird: „Das Freilichtmuseum am Kiekeberg bietet ganzjährig ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. In den Sommermonaten sind die Familienkonzerte ein fester Bestandteil des Programms. Kindern klassische Musik auf einfache Art näher zu bringen ist ein Ansatz, den wir von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gern unterstützen. Das tolle Rahmenprogramm der Konzerte lässt die Kinder schöne Momente erleben, an die sie sich lange zurückerinnern.“

Bezirksamt informiert über Straßenbauarbeiten in Eißendorf

Die Fahrbahnoberflächen im Beerentalweg zwischen Friedhofstraße und der Straße Langenberg sowie in der Straße Langenberg selbst, werden instand gesetzt. Für die anstehenden Straßenbauarbeiten müssen die Straßen voll gesperrt werden. Abschnittsweise werden die Fahrbahnoberflächen ab dem 22. Mai 2018 erneuert. Begonnen wird mit dem Abschnitt des Beerentalwegs zwischen Friedhofstraße und der Straße Strucksbarg. Am 22. Mai wird in diesem Bauabschnitt als erste Maßnahme eine Oberflächenbehandlung durchgeführt. Am 5. Juni 2018 wird der Bereich für die abschließenden Arbeiten erneut gesperrt.

Neue Zuspielerin mit Erstligaerfahrung für das Volleyball-Team Hamburg

Das Volleyball-Team Hamburg hat mit Luise Klein ein großes Talent auf der Zuspielposition unter Vertrag genommen. Die 19-jährige Klein wechselt vom VCO Berlin nach Hamburg und nimmt in den Planungen von VTH-Trainer Jan Maier eine Schlüsselposition ein: „Neunzehn Jahre und schon 2 Jahre Erstligaerfahrung. Luise ist bereits die zweite Neuverpflichtung mit der ein Zweitligist nicht wirklich rechnen konnte. Die Chance nehmen wir natürlich sehr gerne wahr und freuen uns darauf, sie bald in der CU Arena die Fäden ziehen zu sehen."

Das Beste aus Milch: Käsemarkt am Kiekeberg Über 55 Aussteller und neues Rahmenprogramm

Handgefertigten Käse aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch bietet der Käsemarkt am Sonntag, den 27. Mai, im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Über 55 Aussteller, darunter die besten Käser Norddeutschlands, präsentieren ihre Produkte von 10 bis 18 Uhr. Neben aromatischen Milcherzeugnissen zum Probieren entdecken die Besucher Spezialitäten wie Fleisch, Öle, Weine, Säfte und Chutneys. Neu sind zwei Podiumsgespräche und zwei Filmvorführungen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Volleyball-Team Hamburg verpflichtet Gina Köppen aus der ersten Bundesliga

Das Volleyball-Team Hamburg hat Außenangreiferin Gina Köppen vom VCO Berlin verpflichtet. Die 19-jährige Köppen hat in ihrer jungen Karriere schon reichlich Erfahrung sammeln können. Nach zwei Saisons für den VCO Schwerin in der zweiten Bundesliga, wechselte sie nach Berlin in die erste Bundesliga.

Schwere Unwetter verschonen den Bezirk Harburg und toben sich in Hamburgs Osten aus

Die Wetterdienste hatten für den Donnerstagmittag vereinzelte Unwetter vorhergsagt, um kurz nach 14 Uhr löste dann im Bezirk Harburg der Katastrophenwarndienst "Katwarn" eine akute Warnung vor schweren Gewittern mit Starkregen und Hagelschauer sowie orkanartige Böen aus. Was in Harburg nach rund 10 Minuten relativ glimpflich endete, bekam wenig später Hamburgs Osten in gewaltiger Ausdehnung zu spüren.

Discomove - Trucks rollen durch den Binnenhafen

Mit einem leicht verändertem Konzept gehen die Macher des Discomove in die nun 5. Auflage der Veranstaltung. Am 19. Mai rollen 10 Musik-Trucks von 15 bis 18 Uhr dreimal im Kreis zwischen Kanalplatz, Blohmstraße, Karnapp, Schellerdamm und Veritaskai. Musik der 70er und 80er Jahre machen Laune - auch bei jungem Publikum.

Der Harburger CDU-Nachwuchs übernimmt das Kommando

Ein wenig überraschend kam es nun doch: Nachdem das Süppchen in der Gerüchteküche schon ordentlich am Brodeln war, hat der Harburger CDU-Chef den Sack zugemacht und auf der heutigen Pressekonferenz verkündet, dass er nicht erneut als Kreisvorsitzender kandidieren werde. Der demnächst 70-jährige packte sogar noch eins drauf und schlug Kandidaten vor, die die Alters- und Geschlechterverhältnisse gänzlich umkrempeln sollen.

Nachrichten von scharnberg.de

  • Waltershof | Foto: Sebastian Peters || Am Dienstag gegen 21:40 Uhr befuhr ein Motorradfahrer die Köhlbrandbrücke in Fahrtrichtung “Roßdamm”. Eine zivile Polizeistreife in einem PKW fuhr schon längere Zeit hinter dem Motorrad, dass durch seine zu schnelle Fahrweise auffällig geworden war.

    Nachdem mehrfache Videoaufnahmen angefertigt worden sind, wollten die Beamten das Motorrad mit Haltezeichen (Blaulicht, Martinshorn) zum Anhalten bringen. Vermutlich, als die Beamten die Haltezeichen einschalteten, drehte sich der Fahrer des Motorrades um und übersah somit ein vor ihm fahrenden LKW. Als der Motorradfahrer seine Blickrichtung wieder nach vorne richtete, stieß dieser fast ungebremst in das Heck eines LKW-Anhängers. Der Fahrer des Motorrades bleib schwer verletzt am Boden liegen. Feuerwehrkräfte, die vermutlich über die Beamten der Polizei alarmiert worden, kümmerten sich um den schwer verletzten

  • Harburg | Foto: Sebastian Peters || Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses informierten kurz nach Mitternacht über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil sie Rauchentwicklung im Dachbereich ihres Hauses festgestellt hatten.

    Daraufhin alarmierten die Beamten der Rettungsleitstelle die Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Süderelbe und die Freiwillige Feuerwehr Eißendorf zur gemeldeten Einsatzadresse. Vor Ort stellte der Einsatzleiter ein Feuer in der Zwischendecke zum Dachgeschoss eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses fest. Eine Räumung des Gebäudes durch Einsatzkräfte der Polizei hatte bereits begonnen. Der aus bisher unbekannter Ursache entstandene Brand konnte von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr im Innenangriff schnell gelöscht werden. Für die zeitintensiven Nachlösch- und Belüftungsarbeiten unter Einsatz eines

  • Der CDU-Fraktionsvorsitzende hatte zum Thema “Harburg” zu einer Veranstaltung in das Stellwerk eingeladen. Aus Sicht des Sozialdemokraten und Fraktionschefs der Harburger SPD, Jürgen Heimath waren da echte Profis am Werk: “Wer sich solche „Fachleute“ zu Themen in Harburg einlädt, muss aufpassen, zukünftig in der politischen Diskussion in Harburg und Hamburg noch ernst genommen zu werden. Zumindest sollte man seine „Fachleute“ bitten, sich zuvor mit dem Gegenstand der Diskussion zu beschäftigen. Einige der „Fachleute“, die sich der Fraktionsvorsitzende der CDU in Hamburg, Andre Trepoll, zum Thema Harburg in das Stellwerk nach Harburg eingeladen hatte, hatten jedoch offenkundig überhaupt keine Ahnung von Harburg. So wie der ehemalige Siemens Manager und jetzige Wirtschaftsberater Michael Westhagemann mit Wohnsitz in Hamburg, der ersichtlich ohne Kenntnis Harburgs behauptete:

  • Hausbruch – Beamte des Polizeikommissariats 47 haben am Samstagabend einen 26-jährigen Albaner nach einem Einbruchsversuch vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter zugeführt. Eine Zeugin wurde auf einen Mann aufmerksam, der im rückwärtigen Bereich einen Mauervorsprung zum Grundstück eines 85-Jährigen überkletterte und dann dessen Grundstück betrat. Hierauf verständigte sie Polizei.

    Die alarmierten Polizeibeamten waren schnell vor Ort. Als sie das Grundstück überprüfen wollten, hörten sie plötzlich einen lauten Knall. Daraufhin liefen sie in den rückwärtigen Bereich des Grundstücks. Hier wurden sie auf einem Mann aufmerksam, der über einen Zaun sofort auf ein Nachbargrundstück flüchtete. Dort wurde er von den Beamten gestellt und vorläufig festgenommen. Der 85-Jährige war zur Tatzeit zu Hause und hatte den Knall ebenfalls gehört. Als er nachsehen ging, traf er

  • Hausbruch – Beamte des Polizeikommissariats 47 haben am frühen Samstagmorgen gegen 0:30 Uhr zwei Fahrraddiebe vorläufig festgenommen. Zivilfahnder wurden auf die beiden Männer aufmerksam, da diese sich an einem Fahrradständer im Striepenweg am Bahnhof Neuwiedenthal augenscheinlich für abgestellte Fahrräder interessierten.

    Einer der Männer holte aus der Umhängetasche dann eine Flex hervor und hantierte mit dieser an einem Herrenrad. Sein Begleiter sicherte ihn währenddessen offenbar ab. Anschließend entfernten sich die beiden Männer mit dem Fahrrad in Richtung Cuxhavener Straße. Die Fahnder hatten zwischenzeitlich bereits Verstärkung angefordert. In der Cuxhavener Straße nahmen Beamte des Polizeikommissariats 47 die beiden Männer schließlich vorläufig fest. Bei ihnen handelt es sich um zwei 30 und 39 Jahre alte Polen. Beide waren alkoholisiert (0,99 und 1,14 Promille). Das von ihnen

  • Falkenberg

    Falkenberg

    203
    0
    0
  • Falkenberg

    Falkenberg

    209
    1
    2
  • Burg Falkenberg

    Burg Falkenberg

    197
    0
    1

Inserat

Lokales

Überregionales

Kultur

Süderelbe historisch

Meistgelesen