Großangelegte Kontrolle an der B75 diente dem Erkenntnisgewinn über reisende Straftäter

Liebe Leserinnen und Leser!

Unsere Webseite wurde neu struktuiert. Ab sofort finden Sie hier die Community von Aktuelles aus Süderelbe. Wenn Sie die Nachrichten suchen, werden Sie zukünftig auf aktuelles-aus-suederelbe.de fündig! Beide Webseiten sind selbstverständlich mit einem SSL-Zertifikat ausgestattet.

Insgesamt wurden 253 Fahrzeuge und 380 Personen überprüft. Neben 36 Verkehrsordnungswidrigkeiten leiteten die Beamten sechs Strafverfahren (2x Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, 2x Fahren unter Alkohol- /Drogeneinfluss, 2x Fahren ohne Fahrerlaubnis) ein. Besondere Aufmerksamkeit erregte eine 44-jährige Tostedterin. Die Frau hatte ihren Wagen beim Erblicken der Kontrollstelle 200 Meter vor den Beamten einfach unverschlossen am Fahrbahnrand abgestellt und war zu Fuß in den Wald geflüchtet. Mehrere Polizisten und ein Diensthund machten sich auf die Suche nach der Fahrerin. Nach mehr als zwei Stunden konnte die Frau im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden. Sie stand unter deutlichem Alkoholeinfluss und erreichte bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,1 Promille. Die 44-Jährige war in den letzten Wochen bereits mehrfach wegen Fahrens ohne Führerschein und Fahrens unter Alkoholeinfluss aufgefallen. Heute wurde ein erneutes Strafverfahren eingeleitet. Ihren PKW stellten die Beamten sicher.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur