Der Harburger CDU-Nachwuchs übernimmt das Kommando

Liebe Leserinnen und Leser!

Unsere Webseite ist umgezogen, ab sofort finden Sie alle aktuellen Meldungen auf scharnberg.de!
Ralf-Dieter Fischer (links) übergibt den Kreisvorsitz an Uwe Schneider.

Fischers direkte Nachfolge soll nach seinem Willen der Eißendorfer Ortsvorsitzende der Christdemokraten werden. Uwe Schneider konnte an Fischers Seite bereits Erfahrungen sammeln, die er als wichtige Voraussetzung für diesen Job sehe, "denn das ist ja kein Lehrberuf", so Schneider. Die drei Stellvertreter sollen demnach Rainer Bliefernicht aus Marmstorf, sowie Birgit Stöver aus Harburg-Mitte und die Juristin und Vorsitzende der Jungen Union im Kreis Harburg, Katharina Schuwalski. Als eines seiner ersten Tätigkeiten sieht Uwe Schneider, sollte er gewählt werden, die Vorbereitungen auf die Bezirksversammlungswahlen an. Seine Arbeit in der Bezirksversammlung möchte Fischer dann übrigens auch in der nächsten Legislatur fortsetzen, denn "so ganz geht man ja dann doch nicht, als Fraktionsvorsitzender möchte ich gern weitermachen".


    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur