Volleyball-Team Hamburg reist zum Regionalpokal nach Stralsund

Beide Halbfinalspiele beginnen um 12 Uhr, das Finale ist für 14 Uhr geplant. Für die Mannschaft von VTH-Trainer Jan Maier ist das Turnier eine gute Möglichkeit sich neues Selbstvertrauen zu holen: "Der Pokalspieltag kommt zum richtigen Zeitpunkt, um unter echten Wettkampfbedingungen taktische Alternativen zu testen. Das wird uns weiter nach vorn bringen." Der Sieger des Regionalpokals Nord empfängt am 22. Oktober in der Qualifikationsrunde zum DVV-Pokal den Regionalpokalsieger West (Leverkusen, Köln, Borken oder Düsseldorf). In der des DVV Pokals Hauptrunde (11./12. November) wartet der Erstligist USC Münster auf den Sieger der Qualifikation.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur

    Kommentare