50-jähriger Volltrunkener belästigt Frauen am Bahnhof Neugraben

Da sich dem Mann weiterhin renitent verhielt wurde eine Streife der Bundespolizei angefordert. Der Beschuldigte verhielt sich weiterhin aggressiv und befolgte Weisungen der Polizeibeamten nicht. Unter erheblichen Widerstandshandlungen wurde der Wilhelmsburger gefesselt mit einem Funkstreifenwagen zum Bundespolizeirevier im Bahnhof Harburg verbracht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Gegen den polizeilich bekannten Mann leiteten Bundespolizisten ein Strafverfahren ein. Nach entsprechender Ausnüchterung wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur

    Kommentare