Volleyball-Team Hamburg vor drei richtungsweisenden Spielen: VT Hamburg reist zum Tabellennachbarn SCU Emlichheim

Das will das Hamburger Volleyball-Team verhindern und ist sich der Wichtigkeit der Partie bewusst, auch wenn VTH-Cheftrainer besonders vor einem Spiel den Blick auf die Tabelle vermeidet: „Emlichheim hat mit dem 3-0 gegen den VfL Oythe ein richtiges Ausrufezeichen gesetzt und in ihrer eigenen Halle sind sie eine Macht. Je weniger wir uns davon beeindrucken lassen, desto eher können wir sie unter Druck setzen. Das wird sicher ein hart umkämpftes Spiel.“ Auch die beiden folgenden Spiele gegen den VfL Oythe am 2. Dezember in der heimischen CU-Arena und bei den Skurios Volleys Borken in der Woche darauf sind Spiele gegen unmittelbare Konkurrenten im Kampf um die Plätze in der oberen Tabellenhälfte: „Wir haben vor Weihnachten noch drei wichtige Spiele gegen schwere Gegner. Natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen und konzentrieren uns auf das was dafür zu tun ist. Was die Tabelle sagt sehen wir hinterher.“

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur

    Kommentare