„Hamburger Deerns treffen Lüne-Hünen“ in der CU Arena: Volleyball-Team Hamburg und SVG Lüneburg vor dem Doppelspieltag

Für VTH-Cheftrainer Jan Maier ist dieser Spieltag ein Highlight der Saison: „Lüneburger und Hamburger Fans feiern gemeinsam in der Vorweihnachtszeit ein Volleyballfest. Das ist doch wunderbar und setzt zusätzliche Energien frei.“ Leicht wird es für Maiers Team gegen den VfL Oythe aber nicht. Schon ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Liga in dieser Saison ausgeglichener ist als in den Jahren zuvor und so beträgt der Abstand zwischen dem Tabellenführer Köln und dem Achten aus Oythe gerade einmal fünf Punkte. Und auch der VfL Oythe hat in dieser Saison schon sowohl positiv als auch negativ überrascht: Erfolgen gegen Vize-Meister Leverkusen und Stralsund steht u.a. eine Niederlage gegen Essen zu Buche. Für Maier und das Team ist das Spiel eine Möglichkeit wieder sein anderes Gesicht zu zeigen: „Nach dem desaströsen Auftreten in Emlichheim wollen wir am Samstag einiges gutmachen. Wir wollen beweisen, dass es sich lohnt in die Halle zu kommen, mitzufeiern und mitzufiebern.“ Nach dem Spiel der Damen schlagen ab ca. 20 Uhr die Herren der SVG Lüneburg gegen die United Volleys Rhein-Main in der CU Arena auf. Tickets gibt es nur im Kombi-Paket für beide Spiele. Auch an der Abendkasse (öffnet um 16 Uhr) wird es noch Restkarten geben. Die Dauerkarten beider Vereine gelten auch für beide Spiele.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur

    Kommentare