Das ist neu im Kulturhaus Süderelbe

Es gibt Kurse für Kinder ab dem KITA-Alter, Tanzen für Jugendliche und gemischte Kurse im Holz- und Malereibereich. In Musikkursen sind ebenfalls alle gefragt: Geigen- und Klavierunterricht besuchen schon Kinder ab 4 Jahre, Gitarre, Blockflöte und Klarinette/Saxophon ab 8 Jahre. Die Musiker sind besonders stolz auf die Altersspanne ihrer Schüler, die manchmal von 6-86 Jahren reicht. Die Kursleiter sind mindestens so interessant wie die Themen, die sie anbieten. Es sind selbständige Künstler mit hoher Fachkompetenz, die eine ganze Menge an Wissen und Können weitergeben. Öl-, Aquarell- oder Acrylmalerei kann hier von der Pike auf erlernt werden, genau wie das Zeichnen, Holzbildhauerei oder Keramik. In der Gruppe fühlen sich die Kursteilnehmer meistens sehr geborgen und kommen in Windeseile weiter in ihrem Schaffen, egal in welcher Sparte.


Neu im Kulturhaus ist das Kulturhaus-Kino einmal im Monat mit interessanten Filmen, die woanders nicht gezeigt werden. Es wird gefördert vom Integrationsfonds des Bezirksamtes Harburg und ist kostenfrei; Spenden werden gern entgegengenommen. Der nächste Film heißt „Raving Iran“ und wird am Donnerstag, den 25.1.2018 um 19.30 Uhr, im Stadtteilsaal des BGZ gezeigt. Ebenfalls neu ist die LittleBigBand unter der Leitung des Saxophonisten Dimitar Geogiev. Musiker aus dem Umkreis treffen sich jeden Montag ab 18 Uhr zur Probe. Neue sind jederzeit willkommen! Nähere Infos unter www.kulturhaus-suederelbe.de oder Telefon 040 796 7222.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur