Volleyball-Team Hamburg vor wichtigem Spiel in Berlin: Hamburgerinnen reisen zum Tabellennachbarn BBSC

Und auch wenn das erste Spiel des Jahres gegen die Stralsunder Wildcats am letzten Wochenende verloren ging, hat das Trainerteam besonders in der Abwehrarbeit viel Positives gesehen. VTH-Cheftrainer Jan Maier weiß um die schwere Aufgabe, die vor ihm und der Mannschaft liegt: "Berlin hat einige erfahrene Kräfte in ihren Reihen, die stabil auf sehr gutem Zweitliganiveau agieren können. Das 3:1 im Hinspiel ist uns noch in positiver Erinnerung und wir werden versuchen von Anfang an den Ton anzugeben." Nicht im Kader wird Stina Schimmler sein, die mit ihrer Knieverletzung weiterhin ausfällt. Der Einsatz von Mannschaftsführerin Saskia Radzuweit ist mit Schulterproblemen fraglich.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur