Flammeninferno in Borgfelde/Hamburg

Liebe Leserinnen und Leser!

Unsere Webseite wurde neu struktuiert. Ab sofort finden Sie hier die Community von Aktuelles aus Süderelbe. Wenn Sie die Nachrichten suchen, werden Sie zukünftig auf aktuelles-aus-suederelbe.de fündig! Beide Webseiten sind selbstverständlich mit einem SSL-Zertifikat ausgestattet.

Borgfelde/Hamburg - Kurz vor 17:40 geriet aus bislang ungeklärter Ursache der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Zum Gesundbrunnen" in Borgfelde (Hamburg) in Brand. Über den Notruf 112 wurden die Retter von den Bewohner und Anwohner des Hauses alarmiert. Vor Ort stellte die Feuerwehr einen Dachstuhlbrand in voller Ausdehnung fest. Sofort evakuierten die Einsatzkräfte, zusammen mit der Polizei Hamburg, das Gebäude. Mehr als 40 Bewohner mussten vor dem Feuer in Sicherheit gebracht werden. Auch ein Rollstuhlfahrer musste durch die Einsatzkräfte nach draußen getragen werden!

Über zwei Hubrettungsfahrzeugen (1 Drehleiter, 1 Teleskopmastfahrzeug) wurden mit sogenannten "Wenderohren" das Feuer im Dachstuhl bekämpft. Zusätzlich wurden noch 4 C-Rohrer im Innenangriff vorgenommen.

Die Evakuieren Bewohner des Gebäudes wurden in der Zwischenzeit in Linienbussen des HVVs untergebracht. Der Vermieter des Mehrfamiliengebäudes organisierte in der Zwischenzeit eine Unterbringung für die Betroffenen Bewohner ab.

    Teilen