Volleyball-Team Hamburg will Revanche für Hinspiel Niederlage: Skurios Volleys Borken zu Gast in Hamburg

Liebe Leserinnen und Leser!

Unsere Webseite wurde neu struktuiert. Ab sofort finden Sie hier die Community von Aktuelles aus Süderelbe. Wenn Sie die Nachrichten suchen, werden Sie zukünftig auf aktuelles-aus-suederelbe.de fündig! Beide Webseiten sind selbstverständlich mit einem SSL-Zertifikat ausgestattet.

In der Hinrunde gingen die Spiele gegen Borken, Emlichheim, Oythe und Stralsund allesamt verloren. Die Hamburger Volleyball-Damen um Cheftrainer Jan Maier wollen sich in den Rückspielen besser verkaufen und zeigen, dass sie auch mit diesen Teams mithalten können: „Wer Leverkusen und Köln schlägt, kann auch jeden anderen schlagen. So einfach ist das. Wir haben uns in den jeweiligen Hinspielen unter Wert verkauft und waren in Borken zum Beispiel auch nicht in Bestbesetzung. Dadurch ist die Motivation riesengroß in der Tabelle noch Punkte draufzulegen“, blickt Trainer Jan Maier zuversichtlich auf die kommenden Spiele.

    Teilen

    Über den Autor

    Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

    Andreas Scharnberg Redakteur